Show-Hemden und Fußballspiele

Kinder-Fußballspiel

Ronaldo deutet Abschied von Real Madrid an

Zinédine Zidane war ein wenig genervt. Da hatte der frühere Weltfußballer gerade Real Madrid zum dritten Champions-League-Sieg in Serie dirigiert, doch nach dem 3:1 (0:0)-Triumph gegen den FC Liverpool drehte sich alles um die Wechselgedanken von Superstar Cristiano Ronaldo im günstige fußballtrikot und Matchwinner Gareth Bale.

 

Mit einer unerwarteten Nebenbemerkung nach dem Finalsieg gegen Liverpool jedenfalls hat er Spekulationen um einen möglichen Abschied entfacht. "Es war sehr schön, bei Real Madrid zu spielen", sagte er im Interview. Und fügte an: "Die Zukunft des Spielers ist in diesem Moment nicht wichtig. Ich werde erst zu den Fans sprechen, weil sie mich immer unterstützt haben."

 

Sein Trainer Zinédine Zidane wollte davon zunächst nichts hören. "Daran denke ich im Moment nicht. Wir denken nur an die Gegenwart, an das Spiel und unsere große Errungenschaft heute", sagte der Franzose nach der Partie: Man werde sehen, was passiert, so Zidane weiter: "Cristiano im Real Madrid trikot muss bleiben. Das habe ich schon oft gesagt."